Last Minute Malta

Klein, aber fein - so lässt sich der wohl kleinste Inselstaat Europas am besten beschreiben. Zentral im Mittelmeer gelegen, hat Malta immer eine besonders strategische Bedeutung gehabt, sodass das kleine idyllische Inselchen zahlreiche Belagerungen und Besetzungen diverser Völker zum Opfer gefallen ist. Heute prägt gerade diese Geschichte das reiche kulturelle Erbe der Insel, was sich sowohl in zahlreichen architektonisch zu bewundernden alten Bauwerken niederschlägt, als auch in der Vielfalt unterschiedlicher gesprochener Sprachen auf der Insel.

Doch Malta ist nicht nur ein Inselchen. Es setzt sich eigentlich aus einer Inselgruppe von 5 zusammen, von denen Malta die Hauptinsel darstellt. Wer Urlaub auf Malta macht, macht es in den meisten Fällen auch wirklich auf eben dieser Insel. Bei Last Minute Malta, dennoch lohnen sich Tagesflüge auf Gozo, Comino oder Cominotto. Der Besuch der Insel Filfla ist hingegen nicht gestattet, da hier noch nicht mal Einheimische leben.

Sehenswürdigkeiten und Attraktionen – Last Minute Malta
Aber der kleine Inselstaat hat an Historie, Kultur, Erholung, Natur und Vergnügen für einen ausgewogenen und erinnerungswürdigen Urlaub auch so viel zu bieten. Da wären die prähistorischen und unterirdischen Tempelanlagen Hypogäum von Tarxien, für deren Besuch im Vorfeld ein Termin zu buchen ist, die Tempelanlagen von Hagar Qim und Mnajdra, die älteste Stadt der Insel Mdina, die Katakomben von Rabat oder die San Anton Gärten - um nur eine kleine, aber feine Auswahl an sehenswerten Reisezielen zu nennen.

Als Inselstaat zählen natürlich auch zahlreiche Strände und Orte direkt am Meer zu den Schönheiten, die man nicht auslassen sollte, macht man hier schon mal Urlaub. Bei einer Last Minute Malta Reise darf nicht entgehen; als Erstes ist da natürlich die Blaue Lagune zu nennen, in der das Wasser nicht nur glasklar und wunderschön ist, sondern auch der Sand puderweich und weiß. Einfach traumhaft! Nicht weniger bemerkenswert ist der St. Peter's Pool, der besonders in den Wintermonaten für Surfer ein wahres Paradies darstellt. Im Sommer hingegen sind die Wellen eher ruhig und ein Sprung von den steilen Felsenklippen dafür umso verführerischer.

Zum Glück ist die Insel das ganze Jahr über ein hervorragendes Reiseziel für Last Minute Malta Reisen. Wer lieber im erfrischenden Nass des Mittelmeers abtauchen möchte, der sollte in der Zeit von Juni bis Oktober reisen, wenn sich die Wassertemperatur auf angenehme 21 Grad steigert. Für kulturelle Erkundungen bieten sich die restlichen Monate des Jahres an. Denn dann sind nicht ganz so viele Touristen unterwegs, die Tagestemperaturen sind angenehm und auch der Regen ist, wenn er denn fällt, angenehm warm.


Mit Last Minute Malta Reisen mitten ins Mittelmeer

Diese Destination gehört zu den beliebten mediterranen Urlaubsgebieten für jede Altersgruppe. Die historische Hauptstadt Valletta war 2018 Kulturhauptstadt und spielt mit ihrem Kreuzfahrthafen eine bedeutende Rolle in der Seetouristik. Auch wenn Sie Ihr Feriendomizil in einem anderen Ort haben: An Valletta kommt kein Tourist  vorbei. Im Rahmen von Last Minute Malta statten Sie der nur rund 5.800 Einwohner zählenden Hauptstadt bestimmt einen Besuch ab. Das ist ein Ausflug, der Jung und Alt gleichermaßen begeistert. 

Die Sehenswürdigkeiten von Valletta

Als einer der besonders beeindruckenden Häfen der Welt gilt der maltesische Grand Harbour mit einer über 2.000 Jahre alten Tradition. In der Antike steuerten die Phönizier, die Römer und die Byzantiner den größten Hafen im gesamten Mittelmeerraum an. Imposante Befestigungsanlagen mit großartigen Ausblicken  zeichnen den Grand Harbour aus. An der mächtigen Kaimauer legen jetzt große moderne Kreuzfahrtschiffe an. Nehmen Sie sich auf Last Minute Malta Reisen Zeit und sammeln Sie in Valletta unvergessliche Impressionen.

Im Jahr 1566 fand Vallettas Stadtgründung statt. Den Auftrag zur Erbauung der Inselhauptstadt erteilte Jean de la Valette, der Großmeister des Malteserordens. Der italienische Architekt und auf Festungen spezialisierte Baumeister Francesco Laparelli übernahm die Entwürfe. Nach 20 Jahren war die von ihm konzipierte Stadt aus hellem Sandstein fertig gebaut. Hinter den gewaltigen Stadtmauern entstand ein Straßennetz, das wie ein Schachbrett angelegt wurde.

Prachtvolle Paläste gibt es bis heute bei Last Minute Malta zu bewundern, vor allem den Großmeisterpalast. Diese viel besuchte Attraktion nennen die Bewohner der Insel "Il-Palazz". Das riesige Bauwerk fasziniert Besucher aus aller Welt mit seiner Waffenkammer und den prunkvollen Sälen und Räumen. Dank ihres Glanzes galt Valletta einst als Europas prunkvollste Stadt. Bei den Maltesern heißt sie einfach Il-Belt (die Stadt).