Loading...

Last Minute Gardasee

Facettenreich und faszinierend: schon Goethe war vom Gardasee so begeistert, dass er ihn als "köstliches Schauspiel" bezeichnete. In seinem als "Italienische Reise" veröffentlichten Tagebuch wies er darauf hin, dass es ihn für einen dafür eigens gefahrenen Umweg "herrlich belohnt" habe. Heutzutage können Sie den See und seine Region ohne Umweg erreichen. Sie genießen dort faszinierende Natur, beeindruckende Kultur, vielfältige sportliche Aktivitäten und familienfreundliche und spektakuläre Freizeitparks.

Genuss ohne Reue

Der in der Landessprache "Lago di Garda" genannte See ist mit seiner Ausdehnung von ca. 370 km² das größte Binnengewässer Italiens. Er liegt in Oberitalien südlich der Alpen und nördlich der Po-Ebene. Bei Last Minute Gardasee Reisen dominiert mildes Klima. Die üppige Vegetation und die italienische Sonne laden zu einem genussvollen Aufenthalt ein. Die Verkehrsanbindung ist aufgrund der günstigen Lage in Oberitalien und der Nähe zu den benachbarten Großstädten wie Mailand oder Verona hervorragend. Deshalb ist der Gardasee auf nahezu allen gängigen Verkehrswegen erreichbar. Hauptsaison ist im Juli und im August. Doch auch im Frühjahr und im Herbst ist die Region ein reizvolles Urlaubsziel für Last Minute Gardasee Reisen.

Eine Tour rund um den See - Last Minute Gardasee

Das nördliche Ufer des Sees grenzt an die urwüchsigen Zweitausender der Gardasee-Berge und fasziniert mit vielen kleinen Ortschaften. Olivenbäume und Palmen bilden dazu eine malerische Kulisse. Südwestlich daran grenzen die Gipfel des Garda Trentino und an der westlichen Seeseite liegt der Naturpark der Brescianer Alpen. Diese Region ist beliebt für Outdoor-Aktivitäten wie Klettern, Wandern und Mountainbiken.

Am östlichen Seeufer liegt der Bergrücken des Monte Baldo mit seiner einmaligen Alpenflora. Er ist mit einer Seilbahn von Malcesine aus zu erreichen. Wanderer und Ausflügler können die atemberaubende Aussicht auf den See von oben genießen.

Eine landschaftlich völlig andere Prägung hat die südliche Uferregion, die mit sanften Hügeln schon ein Teil der Ebene ist und sich moderater präsentiert als der schroffe Norden. In dieser Region befinden sich Olivenhaine und in den grünen Weinbergen traditionsreiche Weingüter. Leicht zugängliche Strände laden Badelustige ein. Für einen Aktiv-Urlaub finden sich sorgfältig gepflegte Golfplätze und ein vielgestaltiges Panorama für Radtouren oder Pferdeausritte. Für das Erkunden des Unterwasser-Panoramas des Sees bieten Tauchbasen vielerlei Kurse an, in denen man das Tauchen neben Hechtschwärmen, in Grotten oder an Steilwänden erlernen kann.
 

Kultur und Freizeitvergnügen - Last Minute Gardasee

Rund um den Gardasee liegen reizvolle Städte und Dörfer mit größtenteils gut erhaltenem historischem Kern. Zahlreiche Orte am Ufer werden durch den staatlichen Fährverkehr miteinander verbunden. Zum Einsatz kommen konventionelle Boote, Tragflügelboote und Katamarane. Eine Schifffahrt auf dem See ist allemal ein Vergnügen, außerdem ermöglicht diese Verbindung reizvolle Ausflüge ans jeweilige gegenüberliegende Ufer. 

In den Uferregionen gibt es des Weiteren spannend Naturparks und wunderschöne botanische Gärten. In der südlichen Region Venetien bei Peschiera del Garda liegt die Freizeitparklandschaft Gardaland. Last Minute Gardasee Reisen! Die Landschaft ist dem bekannten amerikanischen Disneyland nachempfunden und bietet Spaß und Unterhaltung mit Achterbahn, einer Nachbildung eines altägyptischen Tempels, einer Fantasie-Reise nach Atlantis und vieles mehr.

Bezaubernde Inseln mit vielfältiger Vegetation

Im Gardasee befinden sich fünf Inseln. In der Nähe von Saló liegt die größte, die Isola del Garda. Ihr Schmuckstück, die Villa Borghese, präsentiert sich ihren Besuchern als prachtvoller Palast mit einer wunderschönen Gartenanlage. Zwei Kilometer weiter südlich liegt die Isola San Biagio, ebenfalls ein beliebtes Ausflugsziel – Last Minute Gardasee. Sie ist je nach Wasserstand sogar zu Fuß zu erreichen, in jedem Fall aber per Boot. Vor dem Städtchen Assenza, gelegen zwischen Porto di Brenzone und Malcesine, liegt die Isola di Trimelone, außerdem bei Malcesine die Isola del Sogno und etwas weiter nördlich  die Isola dell'Olivo.

Berühmte Winde, angenehm mildes Klima

Die besondere Lage des Gardasees, seine schmale Form und die Nord-Süd-Einbettung zwischen hohen Bergrücken schafft spezielle Klimaverhältnisse. Der natürliche Windkanal zwischen den Bergen macht den See zu einem idealen Ort zum Segeln, Surfen und Kitesurfen.

Das Klima um den See ist sub-mediterran. Heiße Sommer und milde, niederschlagsarme Winter prägen die Region. Die durchschnittlichen Jahrestemperaturen liegen zwischen 13 und 15 °C. Das mildeste Klima zeigt sich ganzjährig am Südwestufer des Sees.

Üppige südliche Vegetation - Olivengärten und Zitrushaine verzaubern den Besucher 

Mediterrane Gehölze wie Zypressen, Zedern, Oleander, Olivenbäume und Palmen prägen die Landschaft am Gardasee. An den sonnigen Hängen gedeihen Opuntien, Agaven und Kapersträucher. Last Minute Gardasee Reisen - die Region ist berühmt für ihre Orangerien, dort wurden lange Zeit Orangen und  Zitronen kultiviert. Nur wenige dieser sogenannten Limonaien werden heute noch bewirtschaftet. Sie gelten als Touristenattraktion. Das Ostufer trägt die Bezeichnung Riviera degli Olivi, denn an den Hängen unterhalb des Monte Baldo erstrecken sich riesige Olivenhaine.