Loading...

Hotels Gardasee

Steht man an seinem Ufer, erscheint er fast wie ein Meer, Italiens größter und schönster See - der Lago di Garda, der Gardasee.
Er grenzt im Norden an die Region Trentino-Südtirol, im Westen an die schöne Lombardei  und im Osten an Venetien.
Das nördliche Ufer des herrlichen, knapp 52 Kilometer langen und circa 17 Kilometer breiten Sees ist umgeben von den Zweitausendern der Gardaseebergen, wie zum Beispiel der Monte Balto, deren Gipfel erhaben über den See wachen. Das südliche Ufer dagegen liegt bereits in der norditalienischen Tiefebene, der sogenannten Po-Ebene.

Insgesamt 25 Zuflüsse machen den herrlichen Lago di Garda zu dem, was er ist:  Eine der beliebtesten Urlaubsregionen Italiens. Günstige Hotels am Gardasee findet der Urlauber in jeder der herrlichen Regionen.
Als Haupt-Fluss gilt der Sarca, der bei der Gemeinde Torbole in den See fließt und ihn als Mincio bei der Gemeinde Peschiera del Garda in der Provinz Verona in Venetien verlässt.

Fünf Inseln beherbergt der Gardasee auf seiner gesamten Fläche von 369,98 km². Die größte, die Isola del Garda, auf der die Villa Borghese zu finden ist, liegt in der Nähe von Salò. Nur 2 Kilometer südlich der Isola del Garda liegt die Insel Isola San Biagio, die auch als die "Kaninchen-Insel" bezeichnet wird. Urlaubhotels Gardasee ; diese Insel kann man sogar zu Fuß vom Festland aus erreichen, je nach Wasserstand ist das Wasser des Gardasees hier nur ungefähr hüfttief.

Kultur

Neben dem angenehmen Klima, der wundervollen mediterranen Landschaft und kulinarischen Genüssen kommen Urlauber am Gardasee auch kulturell und geschichtlich auf ihre Kosten.
Dörfer, die von Türmen und mittelalterlichen Mauern umschlossen sind, imposante Burgen, von Venezianern und Scaligern erbaut und prachtvolle Villen führen den Besucher zurück in die Vergangenheit des Gardasees.
Eine der schönsten Villen ist der im 17. Jahrhundert erbaute Palazzo Bettoni, der in Gargnano seine Heimat gefunden hat.

In Gardone Riviera befindet sich der einzigartige Vittoriale degli Italiani. Günstige Hotels Gardasee - Dieser neun Hektar große Komplex, welches ab 1921 gestaltet wurde, der einst dem berühmten italienischen Dichter Gabriele D'Annunzio gehörte, mutet durch all seine herrlichen Gebäude, Gassen, Theater, Wasserläufe, Parks und Gärten fast wie eine eigne kleine Stadt an.

Beliebte Städte am Gardasee

Bekannt ist der Gardasee auch für seine malerischen Städte und romantischen Orte. Zu den beliebtesten Städten gehören unter anderem Riva del Garda, Garda, Tignale, Malcesine und Sirmione.

Sirmione zählt zu den Einwohnerreichsten und romantischsten Städten am Ufer des Gardasees. Hier ist das Klima am mildesten, was neben der Südlage auch der Thermalquelle nahe der Stadtgrenze geschuldet ist.
Riva del Garda ist die zweitgrößte Stadt. Günstige Hotels Gardasee - sieht man die herrlichen, bunten Gebäude der Stadt vom Wasser aus, wähnt man sich fast in Venedig. Reizvoll direkt am Ufer des Lago gelegen, umrahmt von Bergen, bietet der Kurort eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, Geschichte und Kultur.

Der Weinort Bardolino begeistert mit seiner wundervollen Landschaft. Wer schöne Strände mag, wird Bardolino lieben. Die Uferpromenade und herrliche Wanderwege, die zu den Nachbarstädten Garda und Lazise führen, und die herrlichen Sehenswürdigkeiten wie die Kirche San Nicolò bieten Kultur und Aktivurlaub zugleich. Günstige Hotels am Gardasee findet man in fast jeder dieser Städte.

Dass der Lago zu drei verschiedenen Regionen gehört, zeigt sich nicht nur an der unterschiedlichen, ursprünglichen Landschaft, sondern auch bei den kulinarischen Spezialitäten aus verschiedenen Fisch- und Fleischgerichten.

Urlaub für Paare, Singles und Familien

Entspannung, Strände, Sport, Kultur und Geschichte - hier findet jeder den passenden Urlaubsstil für sich und passende, günstige Hotels am Gardasee, denn der Lago di Garda ist und bleibt eines der schönsten Urlaubsziele in Italien.