Loading...

Billigreisen Gardasee

Zitronenbäume und Zypressen, mediterrane Lebensart, Pizza, Pasta und Oliven, dazu jede Menge Sonne, Wasserspaß und Berge, die zu Gipfelstürmen einladen. All das können Sie auf Billigreisen Gardasee erwarten. Dazu gesellen sich mittelalterliche Städte, die Sie mit Ihrer Architektur verzaubern werden, wie Malcesine oder Lazise. Der Gardasee ist mit 370 Quadratkilometern der größte Binnensee in Norditalien. Der zwischen Alpen und Po-Ebene gelegene See gehört dabei gleich zu drei italienischen Provinzen: Verona, Brescia und Trient. Um den See herum befinden sich mehrere bekannte Weinanbau-Gebiete. Genießen Sie hier den weißen Lugana oder die roten Weine des Valpolicella-Tales.

Mildes Klima, herrliche Strände
Richtig kalt wird es bei Billigreisen Gardasee auch im Winter nicht, denn die Region verfügt über ein sub-mediterranes Klima. Das heißt, dass die Sommer heiß und sehr arm an Niederschlag sind, die Winter hingegen sind mild.  Kein Wunder, dass die Vegetation am Gardasee ein wahres Fest für die Augen ist. Wandeln Sie durch Oliven- und Zypressenhaine und genießen Sie den Anblick von Palmen, Zitronen- und Orangenbäumen. Badeenthusiasten breiten ihr Strandtuch gerne an den Stränden im südlichen Teil des Sees aus. Hier finden Sie Ruhe und Entspannung. Bekannt ist der Südteil des Gardasees auch für seine Thermalquellen, wie zum Beispiel die in Sirmione. Dem schwefelhaltigen Thermalwasser wird bei Hautkrankheiten, Gelenkbeschwerden und Schwerhörigkeit eine gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt. Sollten Sie lieber sportlich unterwegs sein, seien Ihnen die nördlich gelegenen Seestrände empfohlen. Hier, zum Beispiel in Riva del Garda, können Sie segeln, surfen, raften oder Kajak fahren. Der Gardasee ist auch ein Paradies für Radfahrer. Egal, ob Sie die flache Seeumrundung anstreben, oder mit dem Mountainbike ins Gebirge aufbrechen wollen: hier finden alle ein weitverzweigtes Netz an ausgewiesenen Radrouten. Benannt wurde der See übrigens nach der Stadt Garda. Die im 12. Jahrhundert gegründete Stadt lädt mit ihrer malerischen Uferpromenade zum Spaziergang mit Blick auf den See ein.

Burgen und Schlösser
Billigreisen Gardasee sind auch für Kulturfreunde verlockend. Schon der deutsche Dichterfürst Goethe besuchte 1786 den Gardasee, und war besonders beeindruckt von der am Ostufer gelegenen Stadt Malcesine. Wandeln Sie hier auf Goethes Spuren und besichtigen Sie, ebenso wie der Dichterfürst, das Castello Scaligero: eine Burg die auf einem Felsvorsprung hoch über Malcesine erbaut wurde. Überhaupt gibt es am Gardasee unglaublich viele Burgen und Festungen, wie die Festung Il Bastione in Riva del Garda. Im Jahr 1508 erbaut ist sie heute ein beliebtes Ausflugsziel. Unter anderem deshalb, weil man von der oberhalb der Stadt errichteten Festung, einen atemberaubenden Blick auf den See hat. Billigreisen Gardasee führen außerdem zum Castello di Sabbionara d'Avio. Das verwunschen wirkende Schloß thront über der Stadt Avio und war früher die wichtigste Festung im ganzen Trentino. Besonders sehenswert sind die aus dem 14. Jahrhundert stammenden antiken Fresken des Schlosses.

Hoch oben am Berg
Billigreisen Gardasee ziehen neben Wasserratten auch Bergfreunde an. Egal wo Sie am Gardasee Ihre Zelte aufschlagen: bestens ausgebaute und markierte Wanderwege sind niemals weit. Dabei ist es egal, ob Sie es flach und einfach mögen, oder ob Ihnen nach einem richtigen Gipfelabenteuer zumute ist: am Gardasee kommen alle Wanderfreunde auf ihre Kosten. Mit 2.254 Metern ist der Monte Cadria der höchste Berg in der Region. Während des Ersten Weltkrieges war der Monte Cadria heiß umkämpft: auf dem Weg nach oben passieren Sie Bunker aus dieser Zeit. Die Tour ist anspruchsvoll und steil.

Für die ganze Familie eignet sich eine Wanderung auf den Monte Baldo. Wer nicht so gut zu Fuß ist besteigt die Bergbahn, die auf 1.800 Meter Höhe führt. Cima delle Pozette nennt sich der höchste Gipfel dieses Gebirges. Aus 2.132 Metern Höhe haben Sie einen unvergleichlichen Blick zum Gardasee.