Loading...

Familienreisen Kreta

Sie ist wie alle anderen griechischen Inseln in der Ägäis. Sonne, Strand, Meer, Kultur und Natur pur – nur dass es auf Kreta alles viel schöner und grössere Vielfalt gibt als auf den anderen Inseln. Die größte Insel im Mittelmeer hat dabei ihren eigene Reiz. Denn Kreta war schon immer ein Objekt der Begierde und wurde von vielen Eroberern angegriffen. Antike Siedlungen, die minoischen Paläste, die römischen Ruinen, die byzantinischen Kirchen, die venezianischen Festungen, die türkische Minaretten und die Bunker aus dem zweiten Weltkrieg – das sind nur einige Beispiele für Sehenswürdigkeiten, die man sich nicht auf Familienreisen Kreta entgehen lassen sollte.


Sehenswürdigkeiten bei Familienreisen Kreta
Die wandelnde Geschichte vieler Völker hat sich hier versammelt und der Kulturliebhaber wir daran Freude haben. Bei der Besichtigung dieser Attraktionen sollte man auch einen Blick in die Natur haschen. Die Höhlen und tiefe Schluchten sind eine Augenweide und nicht zu vergessen ist die Vielfalt an Vögelarten und Pflanzen wie Orchideen und Palmen. Man sollte sich an verschiedenen Touren, die überall angeboten werden, beteiligen, so dass man nichts an interessanten Sehenswürdigkeiten verpasst.

Baden und Klima zu Familienreisen Kreta
In erster Linie ist aber Kreta für den unvergesslichen Badeurlaub berühmt. Das mediterrane Klima beschert der Insel über 300 Tage Sonne im Jahr. Die Winde sorgen in den Sommermonaten dafür, dass die Hitze erträglich ist. Die Strände sind entweder aus Kieselsteinen oder aus feinem weissen Muschel- und Korallensand. Die Länge der Strände sind eher bescheiden, denn diese werden meistens durch Felsensteine getrennt, aber dafür gibt es eine grosse Vielfalt an Stränden. Nicht verzichten muss man auf den Komfort der modernen Hotels.