Loading...

Familienreisen Korfu

Schon aufgrund der geografischen Lage hat die Insel Korfu für den Besucher viel zu bieten. Denn sie ist die nördlichste und zweitgrößte der sieben großen Ionischen Inseln. Politisch gehört sie zur Griechenland und befindet sich auf der Grenze vom Ionischen Meer zur Adria. Einerseits verfügt die Insel über das herrliche Adriameer und andererseits spiegelt sie die Kultur verschiedener Eroberer wieder, die aufgrund der Grenzlage versucht haben die Insel dauerhaft zur Kolonie zu machen. Vor allem die Venezianer verweilten hier sehr lange, deren Spuren in der Architektur zu sehen sind.


Strand, Meer, Wassersport – Familienreisen Korfu
Die Adria und das Ionische Meer sorgen für das glasklare Wasser, das die vielen feinsandigen Strände umspült. Sowohl der öffentliche Strand mit vielen Touristen, als auch ruhige Flecken vor allem im Südwesten sind hier an zu treffen. Genauso ist es mit der Unterkunft, entweder man bleibt in einem modernen Hotel oder mietet sich eine individuelle Ferienwohnung, wo man eher seine Ruhe hat. Auch der Sportler kommt hier nicht zu kurz. Familienreisen Korfu, am Strand hat man die Möglichkeiten Wasserski, Surfen, Segeln oder Tauchen zu praktizieren. Aber auch herrliche Wanderwege und Golfplätze sind auf Korfu ein Bestandteil des Sportangebotes.

Sehenswürdigkeiten bei Familienreisen Korfu
Man sollte auf Korfu auf jeden Fall die Spuren der Vergangenheit begutachten. Die Kirchen, Kathedralen, Museen und anderen zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten faszinieren immer wieder. Berühmt ist das Kloster von Paleokastritsa. Denn hier hat man einen sehr schönen Blick auf einen Felsen, der das versteinerte Schiff des Odysseus sein soll. Auch die Landschaft entzückt den Besucher mit den zahlreichen Olivenbaumhainen mit ca. vier Millionen Olivenbäumen, Zypressen und einer großen Tiervielfalt. Dass die Insel sehr schön ist, hat die Kaiserin Elisabeth schon viel früher erkannt. Die als Sissi bekannte Kaiserin verlagerte ihren Domizil hierhin.