Loading...

Urlaub Samos

Samos strahlt seine Gäste an: die griechische Insel im Ägäischen Meer, ist direkt der Türkei vorgelagert. Hier gibt es die meisten Sonnenstunden in ganz Europa. Traumhafte Strände und antike Kulturschätze ziehen bei einem Samos Urlaub eine Menge Touristen an. Dazu besticht die nur 478 Quadratkilometer große Insel durch eine ganze Reihe an Naturschönheiten und beherbergt neben Schildkröten noch weitere Amphibien- und Reptilien-Arten, die sich nicht überall antreffen lassen.

Kleine Insel, großer Strandgenuss
Samos wurde touristisch eher spät erschlossen. Erst seit den 1960er Jahren wird Samos flächendeckend mit Elektrizität versorgt. Seitdem hat die Insel auch einen eigenen Flughafen, der von Deutschland aus zum Beispiel von München oder Frankfurt am Main direkt angeflogen wird. Die beste Reisezeit für einen Samos Urlaub ist von Mai bis Oktober, denn dann erreichen die Temperaturen zwischen 23 und 32 Grad, und es herrscht Badewetter. Die belebtesten Strände finden Sie im Norden und Osten von Samos. Der Livadaki Beach liegt in einer ruhigen Bucht, und wirkt wie aus dem Bilderbuch. In einer Strandtaverne können Sie griechische Spezialitäten, wie frisch gefangenen Fisch, Oliven und frisches Gemüse, genießen während Sie den Sonnenuntergang am Strand beobachten. Noch ruhiger ist es am Kerveli Beach, weshalb dieser Strand vor allem von Paaren angesteuert wird. Wer nach dem Strandbesuch Nachtleben haben möchte, sollte die Orte Kokkari im Norden oder Pythagorion im Süden wählen. Hier finden sich weiße Traumstrände aus Sand und Kieselsteinen vor tiefblauem Meerwasser, Wassersportmöglichkeiten wie Surfen oder Tauchen, Strandpromenaden mit Geschäften, Bars, Restaurants und Clubs.

Kultur auf Samos
Wenn Sie bei einem Samos Urlaub nicht nur am Strand liegen, sondern auch etwas von der griechischen Geschichte mitbekommen möchten, finden Sie eine reiche Auswahl. Das Heraion von Samos ist ein antikes Heiligtum, das der griechischen Göttin Hera gewidmet wurde. Es liegt an der Südküste der Insel und gehört, gemeinsam mit der antiken Kleinstadt Pythagorio, die in unmittelbarer Nähe liegt, dem UNESCO Weltkulturerbe an. Zu sehen gibt es am Heraion die Reste einer Tempelanlage aus dem sechsten Jahrhundert vor Christus. Kleinere Fundstücke, die bei der Ausgrabung der Anlage gefunden wurden, sind im Archäologischen Museum der Inselhauptstadt Samos-Stadt zu besichtigen. Pythagorio hat sich unterdessen auf antikem Fundament zu einer modernen Kleinstadt entwickelt und ein Besuch gehört zu jedem Samos Urlaub. Schlendern Sie durch die historische Altstadt und besichtigen Sie die antike Stadtmauer und die alten römischen Bäder. Hoch über der Stadt liegt das Kloster mit Höhlenkirche Moni Spilianis, von wo aus Sie einen bezaubernden Blick auf die Stadt und den Hafen von Pythagorio haben.

Ausflüge in die bezaubernde Natur
Ein Samos Urlaub sollte Sie unbedingt auch in die wundervolle Natur der Insel führen. Beginnen Sie mit den Potami Wasserfällen im Nordwesten der Insel. Von Karlovasi wandern Sie durch ein Naturschutzgebiet bis zu den Wasserfällen, die in der Schlucht von Potami gelegen sind. Im Westen von Samos liegt die bekannte Pythagorashöhle, die an den Philosophen Pythagoras, der auf Samos geboren wurde, erinnert. Für alle Wanderfreunde eignet sich die Insel ohnehin bestens, denn Samos ist von der Größe her zwar überschaubar, jedoch von einem endlosen Netz an ausgewiesenen Wanderwegen durchzogen. Das Innere der Insel ist grün und dicht bewaldet. Das Kerkis-Massiv beinhaltet mit dem 1.434 Meter hohen Vigla, den höchsten Berg der Insel. Sie passieren auf Ihren Wanderungen interessante Höhlenkirchen, naturbelassende Landschaften und genießen von den Küstenwegen aus herrliche Ausblicke auf die Ägäis.