Last Minute Santorini

Santorini gehört zum kleinen griechischen Archipel und liegt in der Nähe von Kreta. Den Namen erhält die Insel von den Venezianern im zwölften Jahrhundert, die sie Santa Irini nannten. Im deutschsprachigen Raum wird sie heute teils auch Santorin genannt.

Die wunderschöne Insel entstand laut einer Sage, als Euphemus einen Klumpen Erde ins Meer warf. Die tatsächliche Entstehungsgeschichte ist etwas anders: die Insel ist das Resultat eines Erdbebens und anschließendem Vulkanausbruch und besteht aus Vulkanlava. Das ungewöhnliche Felsenrelief und die Badestrände mit dem roten und dem schwarzen Sand zeugen von diesem Vulkanausbruch.

Nach der Gründung von Griechenland in seiner heutigen Form bekam die Insel wieder ihren alten Namen zurück und wird von den Einheimischen Thira genannt. Last Minute Santorini, außerhalb von Griechenland ist die Bezeichnung Santorin oder Santorini aber bekannter und wird auch vor Ort immer noch benutzt.

Kulinarisch kommen die Besucher nicht zu kurz: In Hunderten von Tavernen können sie nicht nur von der hervorragenden, griechischen Küche kosten, sondern diese sind auch ideal, um die Atmosphäre der Insel in sich aufzunehmen und den zauberhaften Ausblick zu genießen.

Abends sind die Sonnenuntergänge zu bewundern ein Muss. Last Minute Santorini, auf dieser Trauminsel sind sie besonders bemerkenswert. In Oia sollen sie speziell schön sein, viele Besucher sagen, es seien die schönsten weltweit.

Ausflugsideen – Last Minute Santorini

Für ihre schneeweißen Häuser mit den blauen Türen und Fensterläden, sowie die verwinkelten kleinen Gassen ist die Trauminsel Santorini bekannt. Wer nicht den ganzen Tag am Strand verbringen, um Sonne und Meer zu genießen, macht am besten einen Ausflug. Es gibt viel zu entdecken auf der griechischen Insel.

Beliebt als Ausflugsziel sind die antiken Ruinen von Akrotiri, einer archäologische Ausgrabungsstätte im Süden der Insel. Durch einen Vulkanausbruch wurde die Stadt in ihrer Blütezeit verschüttet.

Sehr beliebt sind auch geführte Tauchgänge, Bootstouren oder Ausflüge mit dem Kajak. Oder darf es eine Segeltour sein? Last Minute Santorini doch auch auf der Insel selber gibt es viel zu entdecken: idyllische Dörfer mit ihrer traditionellen Architektur und dabei kann stets der Ausblick aufs Meer bewundert werden.

Das ehemalige Mesa Gonia wurde beim einem Erdbeben 1956 zerstört und war lange unbewohnt. Heute leben wieder Menschen dort und Besucher können wieder durch das charmante Dorf schlendern.

Bemerkenswert an Santorini ist nicht zuletzt die Vielfalt seiner Strände. Wer Last Minute Santorini bucht sollte auf jeden Fall seine Badelatschen einpacken. Denn etwa der gut besuchte Familien-Strand von Kamari besteht aus schwarzem Kies, der in der Sonne bisweilen recht hohe Temperaturen annimmt. Selbiges gilt für den feinen schwarzen Vulkansand, der weite Abschnitte des besonders bei jungen Leuten und bei der Party-Szene beliebten Strandes von Perissa prägt. Dem Badespaß tut das allerdings keinerlei Abbruch.

Badespaß und aufregende Wanderrouten - Santorini bietet zahlreiche Eindrücke

Überhaupt sind Schuhe ein Thema, wenn man Last Minute Santorini besuchen will. Denn es gibt traumhafte Wanderrouten auf diesem Kleinod einer Insel, und für manche ist unbedingt relativ festes Schuhwerk angezeigt. So zum Beispiel für einen der schönsten Gebirgswege, der von Kamari über die sehenswerte archäologische Ausgrabungsstätte Alt-Thira nach Perissa führt. Dabei ergeben sich Ausblicke über die gesamte Insel, die ein Leben lang unvergesslich bleiben.

Urbanes Flair und blau-weiße Postkartenidylle

Die Insel-Hauptstadt Fira lockt ihrerseits mit zahlreichen Attraktionen, mit urbanem Flair, verwinkelten Terrassen und Gassen sowie einem traumhaften Panoramablick über die legendäre Caldera. Auch der im Norden der Insel zu findende Ort Oia ist mitsamt seinen weltbekannten Windmühlen ein idyllisches Muss für Last-Minute-Reisen nach Santorini, denn seine blau-weiße Schönheit bezaubert durch viele Postkartenmotive. Was auch für Pygros gilt, den höchstgelegenen Ort des romantischen Eilands, der bei Paaren in den Flitterwochen ganz besonders beliebt ist.

Die Vielfalt der Kykladen-Küche - Last Minute Santorini Reisen mit Biss

Ein erwähnenswertes Highlight der Insel sind zudem ihre verschiedenen Tavernen und  Restaurants, in denen man sich von der leckeren Küche der Kykladen und ihren kulinarischen Traditionen verwöhnen lassen kann. Fisch kommt hier übrigens frisch auf den Tisch, wovon unter anderem Ormos Vlichada mit seinem Hafen und seiner Fischerbootromantik ein malerisches Zeugnis ablegt.