Loading...

Hotels Santorini

Santorini ist ein wahres Sonnenparadies. Das griechische Inselarchipel ist  im südlichen Ägäischen Meer etwa 120 km nördlich von Kreta zu finden. Besonders bekannt ist die Inselgruppe für ihre Postkartenidylle. Neben Traumstränden gibt es malerische Orte die von den typischen weißen Häusern mit blauen Kuppeln geprägt sind. Den bekanntesten Blick auf die Insel kennen sicher auch Sie. Denn die auf einer 250 Meter hohen Steilküste gelegene Inselhauptstadt Fira ist eines der bekanntesten und zugleich malerischsten Fotomotive der Welt. Günstige Hotels in Santorini sind in allen Orten zu haben.

Archipel auf Vulkangestein
Das Archipel von Santorini ist jedoch nicht nur von oben, sondern auch von unten höchst spektakulär. Die ringförmige Inselgruppe, zu der die Inseln Thira, Thirasia und Aspronisi sowie mehrere kleinere Inseln gehören, ist auf vulkanischem Grund entstanden. Der Untergrund ist somit rau, und die Strände sind nicht weiß, sondern schwarz. Am Strand sollten Sie also immer Schuhe dabei haben, denn schwarzer Sand kann sehr heiß werden. Die schönsten schwarzen Strände, mit weitem Blick auf die Ägäis, sind der Kamari Beach und der Perivolos Beach. Am Kokkini Paralia Beach finden Sie eine weitere Besonderheit: hier schimmert der Sand tiefrot. In Strandnähe gibt es jeweils eine Menge günstig Hotels in Santorini.

Vulkanabenteuer auf Santorini
Das Hauptargument die Inselgruppe zu besuchen ist jedoch nicht günstige Hotels in Santorini. Das Archipel strotzt nur so vor interessanten Ausflugszielen. Santorini ist der einzige Vulkan der Welt, der bewohnt werden kann. Der Vulkan ist aktiv, weshalb Sie einen Besuch der über die Inselgruppe verteilten Kraterlandschaften nicht auslassen sollten. Ein solches Naturspektakel sieht man nicht alle Tage. Die kesselförmigen Krater werden Caldera genannt, und sind hier mit Wasser gefüllt. Günstige Hotels Santorini ; Die zum Archipel gehörenden Inseln Nea Kameni und Palea Kameni befinden sich mitten in der Caldera. Durch Boote sind sie mit den Hauptinseln verbunden. Wenn Sie Glück haben, finden Sie auf Ihren Spaziergängen im Kratergestein heiße Quellen, in denen Sie baden können. Auf Nea Kameni können Sie einen etwa 130 Meter hohen Vulkankrater besteigen.

Archäologie pur
Wie überall in Griechenland gibt es auch auf Santorini eine Menge archäologischer Funde und Ausgrabungsstätten. Die Besichtigung der antiken Stadt Alt Thera gehört zu den Highlights eines jeden Santorini-Urlaubs. Vom neunten Jahrhundert vor Christus bis zum achten Jahrhundert nach Christus schlug hier der Puls Santorinis. Die noch immer erhaltenen Ruinen antiker Tempel, römischer Bäder und Theater lassen die Stadt in Ihrer Fantasie wieder auferstehen. Akrotiri wird die zweite Ausgrabungsstätte auf Santorini genannt, die Sie unbedingt besuchen sollten. Sie liegt mitten in dem malerischen gleichnamigen Dorf. Urlaubhotels Santorini! Unser Tipp: besuchen Sie Akrotiri gegen Abend. Vom Leuchtturm aus können Sie den Sonnenuntergang bestens beobachten und anschließend in einer der vielen hervorragenden Tavernen zu Abend essen. Übernachten Sie in Akrotiri, denn Sie finden hier viele günstige Hotels in Santorini.

Ursprünglicher Charme in Imerovigli
Fira und Oia sind die beiden größten Orte des Archipels. Im Erscheinungsbild sind sich beide sehr ähnlich: weiße Flachbauten mit blauen Kuppeln, enge Gassen und viele Tavernen und kleine Geschäfte. Wer wirklich günstige Hotels in Santorini sucht, sollte auch die kleinen Dörfer besuchen. Das große Plus: hier geht es ruhig und gemächlich zu und Sie befinden sich abseits der Touristenströme. Nette Begegnungen mit Einheimischen inklusive. Imerovigli ist sicher eines der schönsten Dörfer, die Santorini zu bieten hat. Wer gerne wandert, sollte sich auf den Weg zum Skaros Rock machen. Hier befinden Sie sich an einem der höchsten Orte an der Caldera. Der atemberaubende Blick auf die Kraterlandschaft entschädigt Sie für den schweißtreibenden Aufstieg.