Loading...

Urlaub Kanaren

Die Inselgruppe der Kanarischen Inseln ist eine klassische Urlaubsdestination im Atlantischen Ozean. Badeferien, Wassersport, Wandern, Radeln und Golfen sind auf den Kanaren besonders angesagt. Wenn Sie einen Kanaren Urlaub nach Maß vorhaben, können Sie zwischen Angeboten für sieben "Inseln des ewigen Frühlings" von jeweils ganz eigenem Reiz wählen. Bei den Planungen für ihren Kanaren Urlaub gilt es zu berücksichtigen, dass Sie in den Wintermonaten wenig Sonnenstunden haben.

Die beliebten Vulkaninseln im Atlantik
Rund 1.000 bis 1.500 km entfernt vom Mutterland Spanien liegen die Kanarischen Inseln westlich der marokkanischen Küste. Die Hauptinseln sind nach Größe geordnet Teneriffa, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote und La Palma sowie La Gomera und El Hierro. Außerdem gibt es noch weitere Nebeninseln und kleine Felsinseln. Die höchste Erhebung der Kanaren und ganz Spaniens ist der Vulkan "Pico del Teide". Dieser misst über 3.700 m Höhe und befindet sich im Zentrum von Teneriffa. Das viel gefragte Reiseziel punktet mit einer teilweise einzigartigen Vegetation. 1496 war das Gründungsjahr der zum Weltkulturerbe ernannten Stadt "La Laguna" im Nordosten von Teneriffa.  Die Inselhauptstadt "Santa Cruz de Tenerife" zählt rund 207.300 Einwohner und gilt neben "Las Palmas de Gran Canaria" als eine der beiden Metropolen der Kanarischen Inseln.

Beliebte Reiseziele für Ferien auf den Kanaren
Die östliche Grenze der Inselgruppe markieren Lanzarote und die südlicher liegende Insel Fuerteventura. Im Jahr 1993 wurde Lanzarote komplett zum Biosphärenreservat ernannt. Dunkle Sand- und Kiesstrände sowie Felsen und Hügeln prägen die Insellandschaft. Im Kontrast dazu gleicht das Binnenland der Insel Fuerteventura eher einer Wüste und ist arm an Vegetation. Europäische Urlauber zeigen ein starkes Interesse an beiden Inseln, beispielsweise an der "Costa Teguise" nordöstlich von Lanzarotes Inselhauptstadt Arrecife. Oder in "Caleta de Fuste" an der östlichen Küste der zweiteiligen Insel Fuerteventura. Diese steht bei Surfern hoch im Kurs und ist durch eine Fähre mit Gran Canaria verbunden.

Bei Kanaren Urlaub ist die Insel Gran Canaria sehr beliebt. Sie weist ebenfalls eine eigene charakteristische Landschaft auf. Während sich im Norden Lorbeerwälder befinden, erstrecken sich im Inselsüden wie Wüstenlandschaft anmutende riesige Sanddünen unweit der Ferienortes Maspalomas. Gran Canaria wird wegen seiner 14 Mikroklimazonen und landschaftlichen Vielfalt auch "Miniaturkontinent" genannt. Das Wahrzeichen der Insel ist der über 1.800 m hohe Berg "Roque Nublo". Die Hauptstadt "Las Palmas de Gran Canaria" zählt knapp 380.000 Einwohner und bietet eine Reihe von sehenswerten Bauwerken aus der Epoche des Jugendstils. Außerdem zählt die Universitätsstadt zu den größten Häfen am Atlantik und wird von zahlreichen Kreuzfahrtschiffen angesteuert. Die zu den bevorzugten Destinationen bei einem Kanaren Urlaub gehören die Orte "Playa de San Agustín" und "Playa del Inglés" an der Südostküste der Insel.

Die drei kleinen Kanaren
Wer seine Ferien gern möglichst individuell gestaltet, entscheidet sich vielleicht für Kanaren Urlaub auf La Palma, La Gomera oder El Hierro. Dank seiner durchweg schroffen Felsenküste gilt La Palma eine der weltweit steilsten Inseln. Der "Roque de los Muchachos" ist mit über 2.400 m Höhe der überragende Berg der nordwestlichen Kanareninsel mit den imposanten Vulkanen. La Gomera punktet mit dem Weltkulturerbe "Parque Nacional de Garajonay" und dem für einstige Hippie-Kommunen bekannte "Valle Gran Rey". Anno 1493 startete Kolumbus von der westlichsten und heute nur knapp über 11.000 Einwohner zählenden Kanarischen Insel El Hierro aus in die Neue Welt.