Loading...

Last Minute Jamaika

Sie ist die Perle der Karibik und wenn der Name Jamaika fällt, fangen die Augen vieler Menschen an zu leuchten und ein Funken Fernweh schleicht sich ins Gemüt. Mit dem Namen Jamaikas sind viele Dinge verknüpft: Rum, Reggae, der Musiker Bob Marley und Piraten.

Eine Trauminsel lockt Gäste aus aller Welt
Die Mehrzahl der Besucher zieht es wegen eines Badeurlaubs an Jamaikas Küsten. Das ist auch kein Wunder, denn einige Strände der Insel gehören zu den schönsten der Welt. Last Minute Jamaika bietet schneeweißer Sand, azurblaues Meer und dunkelgrüne Kokospalmen - Das alles gibt es dort tatsächlich. Einige Strände dienten deshalb schon mehrfach als Filmkulisse. Dazu kommt das sehr angenehme Klima Jamaikas. Die Temperaturen schwanken im Laufe des Jahres kaum und liegen fast immer zwischen +25 - 30°C. Selbst während der Regenzeit ist das Wetter angenehm, weil sich der Regen zum größten Teil auf kurze, aber heftige Gewitterschauer beschränkt. Das sind ideale Verhältnisse wenn in Deutschland mal wieder graues Nieselwetter herrscht.

Last Minute Jamaika biete mehr als nur seine Strände
Es wäre schade, den gesamten Urlaub nur mit Baden zu verbringen, weil die Insel eine schöne Natur zu bieten hat. Im Osten der Insel ragen die Blue Mountains auf, deren höchste Erhebung der Blue Mountain Peak ist, mit 2.250 m der höchste Berg Jamaikas. Selbst auf diesen hohen Bergen fällt aufgrund des tropischen Klimas niemals Schnee. Die Blue Mountains können auf Wanderwegen zu Fuß oder auf dem Pferderücken erkundet werden. Last Minute Jamaika ; die Insel bietet sich natürlich auch für alle Arten von Wassersport an, von Segeln über Surfen bis zum Tauchen. Darüber hinaus wird auf Jamaika natürlich Kultur groß geschrieben. Was wäre ein Besuch Jamaikas, ohne den weltberühmten Rum zu kosten oder in einer Bar zu Reggaemusik zu lauschen? In vielen Kneipen geben selbst ernannte Künstler Songs zum besten. Oft sind sie erstaunlich gut.

Was sollten Besucher beachten?
Von Deutschland aus gehen viele Flüge nach Jamaika und bei uns können preiswerte Last Minute Jamaika buchen. Die meisten davon landen auf dem internationalen Flughafen Montego Bay. Für die Einreise benötigen Deutsche kein Visum. Häufig führen die Flüge mit Zwischenstopps oder Umsteigen über die USA. Da es von dort nach Kingston nur 4 Flugstunden sind, stellen Amerikaner die Mehrheit der Touristen. Das ist auch der Grund, warum neben der einheimischen Währung auch US Dollar gern und fast überall akzeptiert werden. Der Wechselkurs ist vor Ort deutlich schlechter, Deswegen empfiehlt es sich, rechtzeitig vor dem Abflug US Dollar in kleineren Banknoten einzuwechseln.

Jamaika echte Karibik

Bei einer Jamaika Reisen lernen Sie einen Sehnsuchtsort vieler Amerikaner und Europäer kennen. Die Inselwelt der Karibik ist für Millionen Menschen mit Fernweh gleichbedeutend mit einer traumhaften Destination zum Abschalten. Tatsächlich bietet der Inselstaat landschaftlich und vom Lebensgefühl her ideale Voraussetzungen für einen erlebnisreichen Urlaub. Sie genießen Last Minute Jamaika Reisen mit allen Sinnen und werden diesen Abstecher in die karibische Kultur niemals vergessen. Die Insel gehört zu den Großen Antillen. Abenteuerlustige Touristen und Sonnenhungrige fühlen sich an Jamaikas Stränden besonders wohl. 

Jamaikas Hauptstadt Kingston kennenlernen

Ab und zu möchten Sie ein bisschen Großstadtflair schnuppern und shoppen gehen? Dann bietet sich die Hafenstadt Kingston im Südosten der Insel an. Sie wurde im Jahr 1693 gegründet und zählt etwa 585.000 Einwohner. Die Hauptstadt ist ebenfalls  das wirtschaftliche Zentrum des Landes. Auf Last Minute Jamaika Reisen landen Sie auf dem Internationalen Airport. Dieser liegt ca. vier Kilometer südlich der Stadt auf einer Landzunge. Kingstons Überseehafen hat eine große Bedeutung als Warenumschlagplatz.

Einige Sehenswürdigkeiten lassen sich in Kingston entdecken: Zum Ausruhen lädt der "William Grant Park" in Downtown Kingston ein. Dort stehen das 1911 erbaute "Ward Theatre" und die 1910 wiederaufgebaute "Kingston Parish Church". Beliebt bei Touristen auf Last Minute Jamaika Reisen sind das Bob-Marley-Denkmal sowie das dem berühmten Reggae-Star gewidmete Museum. 

Tourismus: eine der Einnahmequellen Jamaikas

Insider bezeichnen Februar und März als die besten Reisemonate für die Karibikinsel. Die ersten Touristen besuchten Jamaika um 1900, doch der Pauschaltourismus setzte erst in den 1970er-Jahren ein. Mehr als zwei Millionen Besucher - überwiegend aus den Vereinigten Staaten - kommen heute auf die Insel plus über eine Million Kreuzfahrtgäste. Viele Einheimische verdienen ihr Geld im Hotelgewerbe und in der Gastronomie. Mit Ausflugsprogrammen in attraktive Landschaften und dem Trend zum Ökotourismus wird um zusätzliche Touristen geworben.