Loading...

Billigreisen Zypern

Die Insel, die nach Sardinien und Sizilien drittgrößte Insel des Mittelmeeres, ist seit 1974 in einen griechischen und einen türkischen Inselbereich unterteilt. Die Inselhauptstadt Nikosia befindet sich genau auf der Grenze zwischen dem türkischen Teil im Norden, und dem griechischen Teil im Süden. Zypern verfügt über drei Flughäfen: in Nikosia, Paphos und Larnaka. Alle drei werden von mehreren deutschen Städten aus direkt angeflogen. Buchen Sie Billigreisen Zypern online bei reiselinie. Offiziell ist Griechisch die Landessprache der etwa 1.125.000 Einwohner Zyperns. Türkisch und Englisch gelten als Verkehrssprachen. Das Englische deshalb, weil Zypern einige Zeit lang eine britische Kolonie war. Deshalb gilt auf Zyperns Straßen noch immer Linksverkehr.

Vom Strand hinauf auf den Berg
Vor allem Strandliebhaber buchen gerne Billigreisen Zypern. Sowohl im Nord- als auch im Südteil reihen sich traumhafte Strände aneinander, wie man sie auch in der Karibik finden könnte. Besonders schön ist der Nissi Beach, dessen Sandstrand über einen natürlichen Felssteg mit einer kleinen Felseninsel verbunden ist. Die touristische Hauptsaison liegt zwischen April und November. Doch auch im Winter herrscht in dieser mediterranen Umgebung ein mildes Klima, das bei rund 20 Grad Tagestemperatur zu Strandspaziergängen und Wanderungen, zum Beispiel im Troodos-Gebirge, einlädt. Das Gebirge ist vulkanischen Ursprungs, und über die gut ausgeschilderten Wanderwege begibt man sich bis auf eine Höhe von knapp 2.000 Metern. Im Gegensatz zur restlichen Insel ist das Troodos-Gebirge stark bewaldet. Zwischen Zedern und Pinien finden sich Eichen und Platanen. Mit etwas Glück treffen Wanderer hier auf eines der letzten Zypern-Mufflons, oder wilde Adler und Füchse. Die Wanderrouten führen durch traditionsreiche Dörfer, wie Agros oder Phini. Die zahlreichen Kirchen und Klöster der Region sind mit byzantinischen Fresken ausgestattet und somit nicht nur UNESCO Weltkulturerbe, sondern auch optische Highlights.

Lebendige Städte, urige Dörfer
Billigreisen Zypern bietet neben Strand und Sportmöglichkeiten auch jede Menge Kultur. Die Altstadt von Nikosia ist schon deshalb interessant, weil hier die Geschichte um die türkische Besatzung Zyperns im Jahr 1974 erforscht werden kann. Daneben ist Nikosia ein Shopping-Paradies. Bars und Restaurants laden zur Einkehr ein. Wer richtig feiern möchte, macht sich während einer Billigreisen Zypern, in die 100.000 Einwohner zählende Party-Metropole Limassol auf. Hier reihen sich Clubs und Bars entlang der kilometerlangen Strandpromenade nur so aneinander. Kulturliebhaber sollten Paphos besuchen. 2017 war die Stadt, die auf eine antike Tradition zurückschauen kann, europäische Kulturhauptstadt. Besonders sehenswert sind die Königsgräber von Nea Paphos, die im dritten Jahrhundert vor Christus entstanden sind. Der Archäologische Park besticht durch römische Villen und Bodenmosaike aus dem zweiten und dritten Jahrhundert nach Christus.

Das Hinterland von Zypern ist geprägt von idyllischen Bergdörfern. Schmale Bergstraßen schlängeln sich durch die Weinberge hinauf zu den kleinen Siedlungen. Lokale Winzer laden zum Bespiel im Dörfchen Vasa zur Verkostung ihrer hervorragenden Weine ein. Dazu gereicht werden die hier typischen kandierten Früchte und ein starker Mokka. Sehr authentisch wirkt das Bergdorf Arsos mit seinen Sandsteinhäuschen, die schon bessere Zeiten gesehen haben, aber genau deshalb so urig sind. Überall locken die Früchte der Granatapfel- und Orangenbäume. In den Restaurants der Bergdörfer finden Sie zudem handgemachte und traditionelle Speisen. Billigreisen Zypern lohnen sich schon alleine deshalb, um Haloumi-Käse und würzige Spinat-Strudel oder das Nationalgericht Kléftiko zu probieren. Kartoffeln und Lammfleisch schmoren stundenlang bei niedriger Hitze gemeinsam im traditionellen Lehmbackofen. So zartes Fleisch genießt man sonst selten.