Loading...

Billigreisen Monastir

Tunesien hat aufgrund seiner Lage am Mittelmeer viel Geschichte zu bieten. Die Altstadt der Hauptstadt Tunis gilt als Wahrzeichen und UNESCO Welterbe. Karthago wurde von den Puniern im 9. Jahrhundert gegründet. Die Stadt wurde von den Römern zerstört. Die Antonius-Thermen sind besonders empfehlenswert mit unseren Billigreisen Monastir. Die Insel Djerba bietet atemberaubende Sonnenuntergänge. Von dieser Insel können Ausflüge nach Tataouine unternommen werden, um die Festungen zu besichtigen. Diese ähneln Wabenstöcken. Sie dienten zur Aufbewahrung von Getreide. Matmata im Dahargebirge gleicht einer Mondlandschaft, da die Häuser zur Kühlung in die Erde gebaut sind.

Monastir lädt das ganze Jahr über zum urlauben ein. Türkisblaues Meer, jede Menge Kultur und Kulinarik, hier bleiben fast keine Wünsche unerfüllt. Eine kurze Flugdauer von ca. zwei Stunden machen dieses Urlaubsland noch attraktiver. Billigreisen Monastir ermöglichen natürlich auch einen Wellness-Urlaub direkt am Strand. Das Le Pirate wird gerne sowohl von Touristen als auch Einheimischen besucht. Das Hotel Royal Thalassa zählt zu den beliebtesten Hotels. Als Hochsaison gelten Juli und August. Für Badeferien eignet sich die Zeit zwischen Mai und Oktober (Wassertemperatur 25 Grad Celsius). Der Wochenmarkt von Monastir ist sowohl bei den Tunesiern selbst als auch bei den Touristen sehr beliebt.

Billigreisen Monastir erlauben es, die Highlights Tunesiens zu entdecken. Als Basis ist Monastir ideal. Von Monastir aus lassen sich herrliche Ausflüge in die Töpferstadt Moknine oder zum Amphitheater von El Jem unternehmen. Monastir bietet mit der Medina oder den Ribat (Festung) so einiges.

Monastir liegt am Golf von Hammamet.  Als Medina wird die Altstadt bezeichnet. Der Souk bietet authentische Souvenirs, vor allem Handwerkswaren und Gewürze an. Das Feilschen gehört zu jedem ordentlichen Verkaufsgespräch am traditionellen Markt (Souk) dazu. Der Ribat wurde vom arabischen Baumeister Harthama bEn Ayan 796 als Wehrkloster erbaut und gilt als einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten (Museum) des Landes. Die Anlage ist sehr ruhig und zählt zu den ältesten Festungen Nordafrikas. Der Stadtstrand, die Strandpromenade sowie der Friedhof Sidi El Mézeri werden gerne besucht.

Billigreisen Monastir ermöglicht Tauchurlaube, Ausflüge sowie Besuche exklusiver Restaurants.  In der Nähe des Hafens von Monastir bietet eine Tauchschule die Möglichkeit, den Tauchschein günstig zu erwerben. Tauchausrüstungen können jederzeit gemietet werden. In Restaurants, Hotels und den Souks werden leckere nationale und internationale Spezialitäten angeboten. La Grotte ist wegen seiner Fischspezialitäten sehr beliebt. Für tunesische Spezialitäten ist das "Les Sportifs" zu empfehlen.

Tipps
Billigreisen Monastir erlauben herrliche Urlaube mit Unterhaltung, kulturellen und kulinarischen Genüssen. Dabei sollte jedoch nicht vergessen werden, dass in einem fremden Land die Sitten und Gebräuche zu beachten sind, um Ärger zu vermeiden. Für den Besuch von Moscheen empfiehlt es sich, vor dem Betreten die Schuhe auszuziehen. Die Beine, Arme und Schultern müssen bedeckt sein. Trinkgeld sollte nur im Hotel oder Restaurant gegeben werden.

Allergiker sollten sich im Vorhinein erkundigen, was in den Speisen, speziell in den Souks enthalten ist, da kräftig gewürzt wird. Taxifahrten sind günstig. Der Fahrpreis sollte jedoch im Vorhinein ausgemacht werden. Leder- und Goldwaren sowie Kupfergeschirr sind hochwertig, einzigartig und günstig. In den Souks empfiehlt es sich zu handeln. Das wird auch erwartet. Die Preise enthalten immer einen Aufschlag, da damit gerechnet wird, das gehandelt wird.  Alkohol ist verboten, darf aber in Hotelanlagen konsumiert werden. Oben ohne Baden ist nicht gestattet.

Restaurants dürfen nirgendwo mit Badekleidung betreten werden. Die meisten Hotels bieten Babysitter-Dienste an. Bei Bedarf wird sofort ein Arzt gerufen. Da die medizinische Versorgung zwar gut, aber teuer ist, empfiehlt es sich, vor der Abreise mit der örtlichen Krankenkasse Kontakt aufzunehmen. Die medizinische Versorgung wird vor Ort bezahlt und die Rechnung bei der Krankenkasse zu Hause eingereicht. Die Krankenkasse refundiert bei Notfallbehandlungen meistens den vollen Betrag.