Loading...

Billigreisen Bulgarien

Bulgarien ist bei Urlaubern hierzulande in erster Linie bekannt für kilometerlange Sandstrände am Schwarzen Meer. Denn Billigreisen Bulgarien haben oft das Ziel Goldstrand: das ist ein drei Kilometer langer Strand nördlich der Stadt Varna, wo sich Sonnenhungrige und Partygänger tummeln. Doch das knapp sieben Millionen Einwohner zählende südosteuropäische Land hat mehr zu bieten, als nur Sand und Sonne. Nicht weniger als zehn UNESCO Weltkulturerbestätten verteilen sich über das Land. Und auch Sportler kommen in Bulgarien auf ihre Kosten. Das Pirin- und das Rila-Gebirge laden im Sommer Wanderer, und im Winter Skifahrer ein, die an die Alpen erinnernden Gebirgszüge zu erkunden.

Meer und Sonne satt
Billigreisen Bulgarien können mehrere Zielpunkte haben: das Land verfügt über insgesamt fünf Flughäfen. Wenn Sie Strandurlaub bevorzugen, landen Sie am besten in Burgas oder Varna. Beide Städte liegen ganz im Osten des Landes, an der 378 Kilometer langen Schwarzmeerküste. Hier gibt es mehr als 200 ausgewiesene Strände. Dazu kommen kleinere Badestellen und versteckt gelegen Buchten. Einer der schönsten Strände ist sicherlich der von Albena, 30 Kilometer von Varna entfernt. Sieben Kilometer ist er lang, der Sand ist weiß und feinkörnig, das Meer blau: Sie fühlen sich hier wie in der Karibik. Wassersportfreunde kommen genauso auf ihre Kosten wie Sonnenanbeter. Weitere Optionen für Ihren Strandurlaub sind die Orte Byala, Ravda oder Obzor. Alle Urlaubsorte an der Schwarzmeerküsten weisen beste Infrastruktur für Badeurlauber auf: neben Bars und Restaurants gibt es Wellness-Angebote, Kinderbetreuung und Sportmöglichkeiten.

Kultur pur in Bulgarien
Sollte Ihnen eher nach einer Kulturreise sein, dann landen Sie besser in Sofia oder Plowdiw. Beide Städte liegen im Westen des Balkanstaates. Die Hauptstadt Sofia blickt auf eine jahrtausendealte Geschichte zurück. Bereits in der Jungsteinzeit war die Gegend besiedelt. Im siebten Jahrtausend vor Christus entstand im jetzigen Stadtzentrum die erste Siedlung der Thraker. Es folgten römische und osmanische Herrscher, die alle ihre Spuren hinterließen. Schlendern Sie durch die geschichtsträchtige Stadt und besichtigen Sie Reste der Römischen Therme und der Georgs-Kirche, die Banja-Baschi Moschee und die orthodoxe Alexander-Newski Kathedrale. In Plowdiw, der mit 350.000 Einwohnern zweitgrößten Stadt des Landes, finden Sie ebenfalls Spuren einer wechselvollen Siedlungsgeschichte. Besichtigen Sie das Römische Stadion und das Antike Theater. Plowdiw eignet sich auch als Startpunkt zu den Weltkulturerbestätten Rila Kloster und den im Norden gelegenen Felskirchen von Ivanovo. Egal welche Stadt Sie im Rahmen von Billigreisen nach Bulgarien besuchen: Sie werden immer auf atemberaubende Sakralbauten treffen. Orthodoxe Kirchen und Kathedralen sowie Moscheen sind über das ganze Land verteilt, etwa auch in Nessebar an der Schwarzmeerküste. Die Altstadt des 12.500 Einwohner zählenden Ortes trägt den Titel Weltkulturerbe. Dazu gehören 40 Kirchenbauten, eine antike Stadtmaueranlage sowie eine römische Festung und Schutzwälle. Hier können Sie Kultur und Badeurlaub miteinander verbinden.

Wandern und Wintersport
Billigreisen Bulgarien lohnen sich auch für Wanderfreunde, denn im Pirin Nationalpark und im Rila Gebirge finden Sie bestens erschlossene Wanderwege. Das Netz der ausgeflaggten Wanderrouten ist weitreichend. Mit zahlreichen Hütten, die sowohl Verpflegung als auch Übernachtungsmöglichkeiten anbieten, und einer Seilbahn gibt es eine gute Infrastruktur. Das Hochgebirge weist einen stark alpinen Charakter auf. Mehr als 30 Gipfel zwischen 2.700 und 2.900 Metern Höhe gilt es hier zu erklimmen. Zu 60 Prozent sind die Gebirge Pirin und Rila von Wald bedeckt. Es gibt 180 Gebirgsseen. Am höchsten gelegen ist der Gornoto Poleshansko Esero in 2.715 Metern Höhe. Sowohl für Wanderer als auch für Wintersportler, die Billigreisen Bulgarien buchen, ist der Ort Bansko ein gutes Ziel. Hier finden Weltcup-Rennen alpiner Skifahrer statt. Die Skipisten sind auch für Hobbyfahrer bestens geeignet. Sie finden hier moderne Skilifte, ausgezeichnete Skilehrer und zahlreiche Hotels und Pensionen. Dazu ist das Pirin-Gebirge recht schneesicher.