Loading...

Urlaub Puerto Plata

Im Norden der Dominikanischen Republik gelegen, finden sich in Puerto Plata Kolonialarchitektur zwischen endlosen Sandstränden und tiefgrünen Bergen. An ihren Stränden landete Kolumbus in der neuen Welt und während eines Puerto Plata Urlaub spürt man das historische Gewicht. Die Stadt, dessen voller Name San Felipe de Puerto Plata lautet, atmet ihre Geschichte. Neben unzähligen verzierten Holzhäusern rund um die zentrale Plaza finden sich hier die ältesten Befestigungsanlagen der Spanier in Amerika und die Ruinen La Isabela.
Puerto Plata Urlaub entführt Sie in eine andere Zeit und überflutet mit atemberaubender Natur.

Die Ruinen von La Isabela
Ein unvergessliches Erlebnis ist das Erforschen der Ruinen von La Isabela und es darf bei keinem Puerto Plata Urlaub fehlen. Heute sind die Ruinen der ersten spanischen Siedlung in Amerika, die im Jahr 1493 während Kolumbus zweiten Expedition gegründet wurde, ein Nationalpark. Überall finden sich Spuren der Vergangenheit und auf dem Hügel der ersten Kirche trifft einen die tiefe Bedeutung des Ortes für die Weltgeschichte mit der vollen Wucht des Atlantikwinds.

Die historischen Zusammenhänge und Informationen über das Volk der Taíno, das die Insel vor der Ankunft der Spanier bewohnte, werden in einem Museum erklärt. Auch findet sich auf dem Gelände der Templo das Américas, eine moderne Version der ersten Kirche.

Festungsanlage San Felipe
Die erste europäische Festungsanlage auf dem amerikanischen Kontinent wurde 1540 erbaut und beherbergt in ihren imposanten Mauern heute ein Museum, dass die Geschichte des Forts offenlegt.

Die Seilbahn auf den Hügel Isabel de Torres
Um sich nach der Ankunft einen Überblick für seinen Puerto Plata Urlaub zu verschaffen, bietet sich eine Seilbahnfahrt auf den 800 Meter hohen Hügel Isabel de Torres an. Ein Markenzeichen der Stadt und der perfekte Aussichtspunkt, um den Blick über die Stadt, die weiten Sandstrände des Atlantiks und die dicht bewachsenen Berge des Hinterlands streifen zu lassen. Einmal dort angelangt sollte man sich von den Düften im botanischen Garten betöhren lassen und die kolossale Christusstatue bewundern.

Wer gerne wandert, kann über die Wanderwege durch den Nationalpark Loma Isabel de Torres auf den Gipfel steigen.

Karibikstrände
An unendlich langen Stränden unter Palmen am Cocktail nippen und auf der Liege zerfließen ist ein leichtes während des Puerto Plata Urlaubs. Einen Rundgang der Stadt kann man direkt am Long Beach abschließen. Steht einem der Sinn nach Feiern, wippt man am Playa Sosúa zu Merengue und Bachata. Wer lieber in der Natur nach Glücksgefühlen jagt, stürzt sich in auf Surfboard oder Kite in den wilden Atlantik. Kite Beach und Playa Cabarete bieten wuchtige Wellen, dennoch sind sie für Anfänger geeignet.
Die bezaubernde Unterwasserwelt der verlassenen Insel Cayo Paraíso sollten sich Taucher nicht entgehen lassen und einen Ausflug zu den Korallen einplanen. Zumindest mit Schnorchel sollte jeder im Unterwasserwald des Sosúa Underwater Marine Park nach schillernden Fischen forschen.
Jeden Tag ein anderes Stranderlebnis! Der Atlantik hat der Küste um Puerto Plata eine unvergleichbare Vielzahl an Paradiesen geschenkt.

Klima - Reisezeit
Mit einer Wassertemperatur von 26 Grad - 30 Grad lässt sich der Atlantik das ganze Jahr über genießen. Die wärmsten Monate für einen Puerto Plata Urlaub sind Juni und Juli, aber selbst im kältesten Monat Januar wird es nicht kälter als 26 Grad. Von August bis Oktober besteht das Risiko von Hurrikans, daher sind diese Monate weniger zu empfehlen.

In Puerto Plata lebt man Geschichte und wandert zwischen unberührten Sandstränden und historischen Monumenten wie ein Entdecker der neuen Welt.