Loading...

Urlaub Phuket

Paradiesische Strände, malerische Buchten, lebhafte Orte und eine Reihe interessanter Sehenswürdigkeiten - das sind die Zutaten für einen wunderbaren Phuket Urlaub. Obwohl die Insel vor der Südküste Thailands den meisten vermutlich als Partyhochburg bekannt ist, hat sie auch etwas für Familien und Individualreisende zu bieten. Vor allem die ausgezeichnete touristische Infrastruktur macht Phuket zu einem tollen Urlaubsziel, das keine Wünsche offen lässt. Egal ob lebhafte Partymeile oder ruhiges Luxus-Resort, hier findet jeder sein Plätzchen. Somit ist die größte Insel Thailands auch ein guter Start für Südostasien-Einsteiger oder eben komfortabler Zwischenstopp für erfahrene Backpacker.

Was man wissen sollte
Die Insel liegt in der Andamanensee und ist zugleich eine eigene Region, zu der noch weitere kleinere Nachbarinseln gehören. Dank des internationalen Flughafens hat sich die Insel mittlerweile zu einer der beliebtesten Ziele in Thailand gemausert. Heute bieten viele Airlines sogar Direktflüge von Deutschland aus an und nach circa 13 Stunden befinden Sie sich bei Ihrem hochverdienten Phuket Urlaub. Auch im Zuge einer Rundreise findet sich immer eine Gelegenheit, um nach Phuket zu gelangen. So gibt es von Bangkok oder Chiang Mai aus Inlandsflüge und auch Nachbarstaaten wie Malaysia unterhalten Flugverbindungen. Wer mehr Zeit mitbringt kann einen der zahlreichen Minibusse nehmen, die im ganzen Land verkehren.

Die beste Zeit um nach Phuket zu reisen ist übrigens von November bis April. Hier gibt es die wenigsten Niederschläge und auch die Luftfeuchtigkeit ist recht angenehm. Regenzeit ist von Mai bis Ende Oktober mit mehr Regen und einer höheren Luftfeuchte. Die tropisch konstanten Temperaturen von knapp 32 Grad machen einen Phuket Urlaub jedoch im Grunde das ganze Jahr über möglich. Auch das Wasser, mit einer Temperatur von rund 28 Grad, ist immer angenehm und lädt zu einem ausgedehnten Bad ein.

Zwischen Tempeln, Trubel und Tiefenentspannung
Die Kultur Thailands lernt man am besten in einem der zahlreichen Tempel kennen. Der wohl bekannteste der Insel und ein Muss in jedem Phuket Urlaub ist der Wat Chalong. Mit seinen reichen Verzierungen zieht die Tempelanlage einen sofort in ihren Bann. Um den größten Andrang zu umgehen, empfiehlt sich ein Besuch am frühen Morgen oder am späten Nachmittag. Ganz in der Nähe befindet sich eine weitere Hauptattraktionen - der Big Buddha. Die 45 Meter hohe marmorne Statue thront erhaben auf einem Berg im Süden Phukets. Der Eintritt ist kostenlos. Doch eine Spende lohnt sich. Durch den Verkauf kleiner Marmorfliesen wird schließlich der Bau, der noch nicht abgeschlossen ist, finanziert. Auf die Fliese, die später  mit verbaut wird, kann der Besucher seine Wünsche schreiben.

Weitaus weniger besinnlich geht es da schon in Phuket Town zu. Hier in der Inselhauptstadt verschmelzen alte Architektur mit modernster Streetart. Dazu kommen eine Vielzahl netter Cafés und Restaurants. In der hübschen Altstadt mit ihren bunten kleinen Kolonialhäuschen lässt es sich toll bummeln. Vor allem die Soi Romanee ist ein beliebter Fotostopp. Auf der Thalang Road findet außerdem ein regelmäßiger Markt statt, für den die Straße extra gesperrt wird. Schreine und Tempel wie der Wat Mongkol Nimit laden zum Verweilen ein.

Kein Trubel, nur ein Anblick wie aus dem Reisekatalog - das ist die Phang Nga Bucht. Hier ragen die riesigen Karstfelsen aus dem Wasser und bei einer Bootstour bei Sonnenaufgang ist nur das leise  Plätschern des Wassers zu hören. Das ist Phuket Urlaub pur. Und Filmfans aufgepasst! Hier hat sogar James Bond schon einmal die Welt gerettet.