Im Abenteuerland

Mediterran und alpin, spontan und abwechslungsreich. Dazu Natur und Kultur satt bei rund 300 Sonnentagen. Südtirol bietet für Familien ideale Bedingungen.
Schaurig-schönes Bauchkribbeln versprechen die Hochseil- und Klettergärten Südtirols. In den Baumkronen des Hochseilgartens Schwarzbachalm im Tauferer Ahrntal verläuft in 15 Metern Höhe ein Abenteuer-Parcours mit schlingernden Hängebrücken. Auch im Hochseilgarten Taseralm in Schenna bei Meran verlässt man den sicheren Boden unter den Füßen. Ausgebildete Führer leiten Groß und Klein beim prickelnden Abenteuer in luftiger Höhe. Etwas bodenständiger: Genuss-Radtouren durch das Vinschgau. Ab Mitte April bietet sich Bikern ein wunderbares Bild: schneebedeckte Gipfel und im Tal grünen die Wiesen und die Südtiroler Apfelbäume blühen bunt. Ob über Obstwiesen, vorbei an bekannten Kirchen oder Abbau-Gebieten des berühmten Laaser Marmor - viele Familien-Radstrecken sind auch für kleine Strampler gut zu bewältigen und bieten darüber hinaus Sehenswertes und Abwechslung.

bis zu 100 Euro Reisegutschein bei Buchung !

weitere Reiseangebote mit Tiefpreis Garantie finden Sie hier
 

Österreich Reisen

Spielend leicht die Welt entdecken: Aufregend wird es in den Südtiroler Naturparks. Das Nationalparkhaus Aquaprad in Prad am Stilfserjoch gewährt interessante Einblicke in das Leben unter Wasser. Es verfügt über 14 Aquarien mit einheimischen Fischarten und lädt zu einer Reise in fremde Welten ein. Auf Rundwanderwegen lässt sich der Lebensraum seltener Tier und Pflanzenarten entdecken. Spezielle Erlebniswochen im größten Naturpark Südtirols, der Texelgruppe im Herzen des Meraner Landes, bieten Naturerlebnisse von Exkursionen bis zur Naturfotografie.

Historie zum Anfassen: Im Schnalstal bei Meran, der Heimat des Ötzi, kann man in die Geschichte der Region eintauchen. Der Archeopark auf 1.500 Metern Höhe zeigt, wie die Menschen vor 5.000 Jahren mit den Urgewalten in den Bergen zurecht kamen und wie sie sich von Sammlern und Jägern langsam zu Bauern und Hirten entwickelten. Hier können Kinder die Kleidung von Ötzis Zeitgenossen überziehen, töpfern, malen und Wolle, Leder oder urzeitliche Waffen herzustellen.

Eine Südtiroler Tradition, die Kinder jeden Alters begeistert, ist das Haflinger-Reiten. Die Charakterpferde gelten als besonders kinderlieb, sind lebhaft und gutmütig zugleich. Landauf, landab bieten Reiterhöfe kleinere Ausflüge oder aber auch ganze Reiterferien an. In Hafling, dem Heimatdorf der Tiere, fassen auch die Kleinsten schnell Vertrauen auf dem Rücken der Pferde. Der moderne Reitstall Alps Coliseum in Neumarkt bietet dagegen insbesondere Abenteuer für Fortgeschrittene.

Eines der prächtigsten und best erhaltenen Renaissance-Schlösser der Region ist die Churburg im oberen Vinschgau bei Schluderns. Ihre Rüstkammer genießt Weltruf und versetzt Jung und Alt in die Welt der Ritter und Burgfräulein. Auch die gewaltige Burg Taufers im Tauferer Ahrntal erscheint wie eine wiederbelebte Ritterburg mit Zugbrücken, Schießscharten, Falltüren und einem gruseligen Folterkeller. Romantisch geht es in den Gärten von Schloss Trauttmansdorff zu. Auf den Marmorbänken saß einst Kaiserin Sissi, die hier im Schloss ihren Urlaub verbrachte.

Autor
(XXL-News/Jan Noy)